Heiligabend


Als Heiligabend (oder Heiliger Abend) wird im engeren Sinne der Abend des 24. Dezembers bezeichnet. In diesen Abend- oder späten Nachmittagsstunden findet die Bescherung statt und die evangelischen Christen feiern die Christvesper. Die katholische Christmette beginnt dagegen frühestens um 22 Uhr, oft sogar erst um Mitternacht.

Im weiteren Sinne markiert der Kalender den gesamten 24. Dezember als Heiligabend. Allerdings ist dieser Tag in Deutschland kein Feiertag. Die meisten Menschen müssen bis mittags arbeiten oder einen halben Urlaubstag “opfern”. In den Gesetzen der meisten Bundesländer ist der Heiligabend als so genannter stiller Tag eingestuft, an dem stundenweise Tanzveranstaltungen verboten sind.