Als Heiligabend (oder Heiliger Abend) wird im engeren Sinne der Abend des 24. Dezembers bezeichnet. In diesen Abend- oder späten Nachmittagsstunden findet die Bescherung statt und die evangelischen Christen feiern die Christvesper. Die katholische Christmette beginnt dagegen frühestens um 22 Uhr, oft sogar erst um Mitternacht.

Im weiteren Sinne markiert der Kalender den gesamten 24. Dezember als Heiligabend. Allerdings ist dieser Tag in Deutschland kein Feiertag. Die meisten Menschen müssen bis mittags arbeiten oder einen halben Urlaubstag „opfern“. In den Gesetzen der meisten Bundesländer ist der Heiligabend als so genannter stiller Tag eingestuft, an dem stundenweise Tanzveranstaltungen verboten sind.

Wochentage von Heiligabend

Da der Heiligabend an ein festes Datum gebunden ist, wechselt der Wochentag von Jahr zu Jahr. Hier die Wochentage in den kommenden Jahren:

2024: Dienstag
2025: Mittwoch
2026: Donnerstag
2027: Freitag
2028: Sonntag

Aus Sicht vieler Arbeitnehmer liegt der Heilige Abend im Jahr 2027 besonders ungünstig, da der erste und zweite Feiertag auf das folgende Wochenende fallen werden.

Im Islam und in anderen Religionen gilt Heiligabend nicht als Feiertag. Aber selbstverständlich bleiben staatliche Festlegungen davon unberührt, sodass die deutsche Feiertagsregelung für alle inländischen Arbeitnehmer gleichermaßen gilt.

Heiligabend