Evangelische und katholische Christen begehen am 26. Dezember nicht nur den 2. Weihnachtsfeiertag, sondern zugleich auch den Stephanstag (oder Stephanitag). Dieser Tag soll an den Heiligen Stephanus erinnern. Die griechisch-orthodoxe Kirche begeht den Stephanstag direkt nach Weihnachten, am 27. Dezember.

Laut der biblischen Erzählung war Stephanus einer von sieben Diakonen, die den christlichen Glauben in Israel verbreiten sollten. Als es sich während einer Gerichtsverhandlung zu seinem Glauben bekannte, wurde er gesteinigt. Berühmt geworden sind seine letzten Worte: „Herr, rechne ihnen diese Sünde nicht an!“ Aufgrund dieser Ereignisse gilt der Heilige Stephanus, der etwa im Jahr 40 n.Chr. gestorben sein soll, als allererster Märtyrer des Christentums.

Stephanstag